Icon Basket

Preis: 30,90

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

Der Krieg, der nicht enden durfte

Die allgemeingültige Geschichtsschreibung rund um den Ersten Weltkrieg ist eine vorsätzliche Lüge

Wie die verheerenden Machenschaften einer Geheimen Elite zur Verlängerung des Ersten Weltkriegs führten

Die beiden schottischen Historiker Jim Macgregor und Gerry Docherty haben in jahrelanger unermüdlicher Recherchearbeit auf beiden Seiten des Atlantiks offizielle Dokumente eingesehen; Memoiren, die der Zensur entgangen sind, ausfindig gemacht; Reden vor dem amerikanischen Kongress und dem britischen Parlament herangezogen sowie führende internationale Zeitungen und andere Quellen der damaligen Zeit ausgewertet.

Dass Regierungen lügen, gilt heutzutage als unbestrittene Tatsache

Kapitel um Kapitel legen die Autoren stichhaltige Beweise vor, dass das Kriegsende vorsätzlich und unnötigerweise hinausgezögert wurde, um der Geheimen Elite unglaubliche Gewinne zu sichern. Die wahren Strippenzieher hinter den Kulissen strichen beispiellose Profite ein, während Millionen Soldaten auf den Schlachtfeldern ihr Leben ließen und die Bevölkerung Armut und Elend erdulden musste. In der offiziellen Geschichtsschreibung wimmelt es bis heute von krassen Lügen, weil Regierungen ihren Bürgern die Wahrheit vorenthalten.

Es wird klar, mit welch menschenverachtender und krimineller Energie der Erste Weltkrieg betrieben und verlängert wurde und welche Interessen wirklich hinter diesem Krieg steckten. Es ergibt sich ein ganz anderes Bild, als wir es von der offiziellen Geschichtsschreibung gewohnt sind.

»Krieg ist ein schmutziges Geschäft, das war schon immer so. Er ist wahrscheinlich das älteste, bei Weitem das lukrativste und mit Sicherheit auch das übelste kriminelle Gewerbe. Das Perfide an diesem Geschäftsmodell ist, dass die Mehrheit gar nicht mitbekommt, was da vor sich geht. Nur eine kleine Gruppe von >Insidern< weiß Bescheid. D iese wenigen bereichern sich auf Kosten der großen Masse und streichen dabei riesige Vermögen ein.«
Smedley Butler, General der amerikanischen Marineinfanterie

»Das beste Buch, das ich je über die Gründe für den Ersten Weltkrieg gelesen habe.« Nick Kollerstrom, Bestsellerautor

»Ein wunderbares Buch und ein sehr mutiger und kühner Versuch, althergebrachten Unwahrheiten über die Ursprünge des Krieges etwas entgegenzusetzen. Seit Jahren ringe ich mit gesäuberten >offiziellen< Versionen.«
Yvonne McEwen, Universität Edinburgh


Geheime Wahrheiten aufgedeckt

Ein Jahrhundert lang vertuscht

Die Wahrheit darüber, wie alles seinen Anfang nahm und wie der Konflikt unnötig und vorsätzlich verlängert wurde, ist ein Jahrhundert lang erfolgreich vertuscht worden.

Britisch-amerikanische Verschwörer

Hinter dem Ersten Weltkrieg, der im August 1914 ausbrach, steckt eine kleine Clique britisch-amerikanischer Verschwörer, die den Krieg vorsätzlich über das Frühjahr 1915 hinaus verlängerte.

Die Vernichtung Deutschlands

Das Ziel dieser Clique war die vollständige und absolute Vernichtung des jungen, aufblühenden Deutschlands als wirtschaftliche, industrielle und politische Konkurrenz zu Großbritannien.

Britische Presse: Deutschland als Feind

Ein großer einflussreicher Teil der britischen Presse machte sich den Fanatismus der geheimen Elite zu eigen und arbeitete daran, die Köpfe eines ganzen Landes zu vergiften.

Spuren sorgfältig verwischt

Briefe, Telegramme, offizielle Berichte und Notizen, die die Wahrheit verraten hätten, verschwanden spurlos.

Krieg gegen Deutschland

Heimlich machte auch Frankreich sein Heer mobil für einen Krieg gegen Deutschland. Das vermeintlich neutrale Großbritannien versetzte seine Flotte in Kampfbereitschaft.



Der Krieg, der nicht enden durfte

Jim Macgregor & Gerry Docherty
Gebunden mit Schutzumschlag, 894 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Verlag: Kopp Verlag
Artikelnummer: 974900
ISBN-13 : 9783864456565
Gewicht: 1045.00 Gramm

Preis: 30,90

Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Österreichs, inkl. MwSt.

sofort lieferbar


Beschreibung:

Die beiden schottischen Historiker Jim Macgregor und Gerry Docherty haben in jahrelanger unermüdlicher Recherchearbeit auf beiden Seiten des Atlantiks offizielle Dokumente eingesehen; Memoiren, die der Zensur entgangen sind, ausfindig gemacht; Reden vor dem amerikanischen Kongress und dem britischen Parlament herangezogen sowie führende internationale Zeitungen und andere Quellen der damaligen Zeit ausgewertet.

Dass Regierungen lügen, gilt heutzutage als unbestrittene Tatsache

Kapitel um Kapitel legen die Autoren stichhaltige Beweise vor, dass das Kriegsende vorsätzlich und unnötigerweise hinausgezögert wurde, um der Geheimen Elite unglaubliche Gewinne zu sichern. Die wahren Strippenzieher hinter den Kulissen strichen beispiellose Profite ein, während Millionen Soldaten auf den Schlachtfeldern ihr Leben ließen und die Bevölkerung Armut und Elend erdulden musste. In der offiziellen Geschichtsschreibung wimmelt es bis heute von krassen Lügen, weil Regierungen ihren Bürgern die Wahrheit vorenthalten.

Es wird klar, mit welch menschenverachtender und krimineller Energie der Erste Weltkrieg betrieben und verlängert wurde und welche Interessen wirklich hinter diesem Krieg steckten. Es ergibt sich ein ganz anderes Bild, als wir es von der offiziellen Geschichtsschreibung gewohnt sind.

»Krieg ist ein schmutziges Geschäft, das war schon immer so. Er ist wahrscheinlich das älteste, bei Weitem das lukrativste und mit Sicherheit auch das übelste kriminelle Gewerbe. Das Perfide an diesem Geschäftsmodell ist, dass die Mehrheit gar nicht mitbekommt, was da vor sich geht. Nur eine kleine Gruppe von >Insidern< weiß Bescheid. Diese wenigen bereichern sich auf Kosten der großen Masse und streichen dabei riesige Vermögen ein.«
Smedley Butler, General der amerikanischen Marineinfanterie

»Das beste Buch, das ich je über die Gründe für den Ersten Weltkrieg gelesen habe.«
Nick Kollerstrom, Bestsellerautor

»Ein wunderbares Buch und ein sehr mutiger und kühner Versuch, althergebrachten Unwahrheiten über die Ursprünge des Krieges etwas entgegenzusetzen. Seit Jahren ringe ich mit gesäuberten >offiziellen< Versionen.«
Yvonne McEwen, Universität Edinburgh


wurzelkraft

Über die Autoren

Jim Macgregor ist in Schottland in einem Belegkrankenhaus für Kriegsinvaliden aufgewachsen. Seine Gespräche mit diesen Patienten, von denen viele schreckliche Verletzungen erlitten hatten, weckten in ihm ein lebenslanges Interesse am Krieg und den Opfern des Krieges.

Gerry Docherty ist ein ehemaliger Schulleiter. Er hat Bücher über die Geschichte Schottlands und Europas verfasst sowie zahlreiche Artikel über den Ersten Weltkrieg.

Gemeinsam haben die beiden Autoren das Buch Verborgene Geschichte– Wie eine geheime Elite die Menschheit in den Ersten Weltkrieg stürzte geschrieben.